Der Landesanglerverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht dein unbebautes Gewässergrundstück in der offenen Landschaft!

Liebe Angelfreundinnen, liebe Anglfreunde,

wir wollen unseren Hobby, das "Angeln", auch in Zukunft in einem gemeinsamen Gewässerfond betreiben. Es ist euch ja bekannt, dass der gegenwärtige Trend dahin geht, dass sich die Flächen der Angelgewässer in den letzten Jahren reduziert haben, weil nach Eigentümerwechsel diese teilweise uns nicht mehr verpachtet werden.  Im Interesse des Landesanglerverbandes und somit im Interesse unserer Vereine und deren Mitglieder bitten wir euch deshalb um Information, wenn Gewässer oder Teilflächen von Gewässern zu verkaufen sind bzw. wenn euch bekannt wird, dass ein Dritter Flächen an Gewässern verkaufen oder verpachten möchte. Sprecht zuerst mit uns zur Stärkung unseres gemeinsamen Gewässerfonds.

Nur der langfristige Aufbau von Eigentum in Form von Gewässern und deren Randstreifen, kann dies gewährleisten!

Ein stabiles Vereinsvermögen garantiert auch für die Zukunft die Realisierung eines preiswerten Angels in Sachsen-Anhalt.

Die letzen Monate haben uns gelehrt, dass es nicht ausreicht, unseren Verein als Naturnutzer und -schützer darzustellen. Die Lösung vieler Probleme, z.B das Betretungsrecht zum Gewässer, wären einfacher lösbar, wenn wir mehr Eigentum besitzen würden.

Wir Angler sollten, wie die Jäger und Landwirte auch, unsere eigenen Flächen besitzen. Aus einem Flächenbesitz ergeben sich wiederum bestimmte Rechte, wie z.B. die Befahrungs- und Betretungsrechte von Feldwegen und anderen Grundstücken.

Es wäre in bestimmten schwierigen Verhandlungen z. B. im Bezug auf Betretungsrechte vorteilhaft, wenn der Verein glaubhaft darstellen kann, dass wir nicht nur Angler und Naturschützer sind, sondern auch Flächeneigentümer und somit auch gleichrangige Vertragspartner.